Nus analisain da moda anonimisada las infurmaziuns da noss utilisaders per pudair porscher in meglier servetsch e satisfar a lur basegns. Questa pagina utilisescha er cookies per analisar per exempel las activitads sin la pagina.Vus pudais specifitgar en voss navigatur las cundiziuns d'archivaziun e d'access als cookies.
Yannik Plomb

Yannik Plomb

Aus dem Kanton Genf stammend, mütterlicherseits mit Appenzeller Wurzeln, studierte ich am Calvin College in Genf und absolvierte dann verschiedene Berufe insbesondere in der Feldschlösschen Brauerei in Rheinfelden und beendete meine Karriere bei den SBB.
Ich arbeite auch regelmässig mit der Schwesterseiten auf Italienisch 'lanostrastoria.ch', auf Französisch „notrehistoire.ch“ sowie mit „nossaistorgia.ch“ aus dem Bündnerland zusammen. Insgesamt habe ich auf diesen 3 Plattformen bereits weit über 1600 Dokumente hochgeladen.
-Was fasziniert Sie an der Homepage nossaistorgia.ch?
Die Schweiz ist ein Land, dass mit seinen vier Landessprachen reich an Kultur und Vielfalt ist. Das Projekt nossaistorgia.ch von RTR ermöglicht, in eine wunderschöne Region zu reisen mit Dokumenten von hoher Qualität und einer schönen Vielfalt über den Kanton Graubünden.
Auch wenn die romanische Sprache für uns Romands etwas schwierig ist, so ist ihre Melodie doch einnehmend. Die Sprache der Bilder ist jedoch universell. Die auf der Plattform nossaistorgia.ch veröffentlichten Dokumente zeigen uns eine reiche und lebendige Geschichte Graubündens.

-Wieso publizieren Sie Dokumente auf nossaistorgia.ch?
Als großer Sammler von alten Fotografien und Postkarten finde ich, dass es eine Pflicht ist, diese Schätze zu teilen. Die Zeit vergeht und die Erinnerungen verblassen, nossaistrorgia.ch ermöglicht die Geschichte zu erhalten und wieder aufleben zu lassen. Zum Beispiel Familienerinnerungen, die oft in den Tiefen eines Kartons vergessen werden. Oder die großen Bauwerke, Eisenbahnen, Brücken und Viadukte, Autos, Staudämme sind ein großer Fortschritt in vergangenen Zeiten, der uns heute normal erscheint.

-Wie könnte man andere Leute ermuntern, Dokumente auf nossaistorgia.ch zu veröffentlichen?
Es ist wichtig, dass alle mit Hilfe einer digitalen Plattform wie nossaistorgia.ch einen öffentlichen Platz haben, um Dokumente kostenlos zu veröffentlichen und dass man in seiner Umgebung darüber spricht. Eine Fülle von Entdeckungen!

Commember dapi mars 12th, 2020
Foto
Favurisà
https://nossaistorgia.imgix.net/photos/hQXPpkPawVXAE0c9iOZInstUwKxRvBYsbY0i26gv.jpg?dpr=2&...
1
0
2
Foto
Triebwagen BCFe 4/4 ab Bahnhof Poschiavo
1
0
2
Foto
Postauto Splügen-Mesocco in Hinterrhein, neu mit der Gemeinde Rheinwald in der Viamala ver...
2
0
3
Foto
Getreidetransport auf der Dorfstraße
1
0
2
Foto
Korn Histen zum trocknen und reifen des Korns im Bünd.Oberland
1
0
3
Foto
Castaneda è un comune svizzero del cantone dei Grigioni, situato nella regione di Moesa (v...
1
0
1
Foto
Favurisà
Die Draisine wurde zur Zeit der FO auf der Furka-Bergstrecke hauptsächlich für Fluglinien...
1
0
1
Foto
La costruzione viene citata per la prima volta in documenti storici risalenti al 1219; nei...
1
0
2
Foto
Il villaggio è situato in Val Mesolcina, vicino al fiume Moesa; dista 17 km da Bellinzona...
1
1
1
Foto
Ge 2/2 Rangierung im Grenzbahnhof Campocologno https://nossaistorgia.imgix.net/photos/O3w...
1
0
2
Foto
Elektrizitätswerk in Campocologno https://nossaistorgia.imgix.net/photos/bgQdcNFCuI6b17F5...
1
0
2
Foto
Favurisà
Monte Laura, un quartiere di Roveredo, situato nelle Alpi svizzere a 1400 metri di altitud...
1
1
2
Foto
Mesocco, der Bahnhof
1
1
2
Foto
La Calancasca ed i ponti di Grono dopo il disastrodel 30 Agosto 1908
1
3
0